sl1 sl2 sl3

Bukowinian Verlag – Sieger in Moskau

Das hat der Vorsitzender des Staatlichen Radio und Television Ausschusses  der Ukraine Alexander Kurdinovych  auf einer Pressekonferenz zu dem Thema "Die Teilnahme und der Sieg der ukrainischen Verlagen in dem VIII. Internationalen Wettbewerb" Buchkunst in Mosskau" an der ukrainischen National Informationagentur "Ukrinform"angemeldet.

Er stellte fest, dass drei Bücher vom Kyiwer Verlag "Grani-T" in drei Nominierungen und zwei - Verlage Baltia-Press "(Kyiw) und" Bukrek "(Czernowitz) - nominiert wurden, daran teilzunehmen. Nominierungsdiplome haben die Bücher "Schlacht von Grunwald – Schlacht der Volken" als "Gemeinschaft" und "Aus dem ukrainischen Altertum" (“Bukrek") -in der Grand Prix Kategorie" gewonnen.

Tatsächlich hat das  Buch vom  Bukovynian Verlag  den dritten Platz gewonnen . Es wurde von Publikationen wie die Belarussische Enzyklopädie "Radziwill Album von Porträts des XVIII - XIX Jahrhundert" und einer großen Atlas von Kasachstan, der in Russland veröffentlicht war, zuvorgekommen.

Das ist ein einzigartiges Buch-Album,dass in St. Petersburg im Jahr 1900 zum ersten mal veröffentlichten wurde "- sagte der Vorsitzende des Staatlichen Radio und Television Ausschusses.  Die Preisverleihung und Präsentation von Zeugnissen, nach Alexander Kurdinovych, werden im September, während der XXIV. Internationalen Moskauer Buchmesse stattfinden. Nach dem Departement der Informationspolitik des Staatlichen Radio und Television Ausschusses, wurden in diesem Jahr an die internationale Jury 102 Ausgaben der sieben GUS-Staaten - Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan,  Estland und der Ukraine geschickt. Die Ukraine hat  19 Ausgaben von neun vaterländischen Verlagen zu dem  Wettbewerb "Buchkunst" geschickt.  Es ist wert zu sagen, dass das Buch "Aus dem ukrainischen Altertum"vom Bukovynian Verlag "Bukrek" an der VI Kyiwer Internationale Buchmesse die höchste Auszeichnung des Grand Prix erhielt und wurde das beste Buch in der Ukraine 2010.


Handbuch der interethnischen Toleranz

Presentation des "Handbuches der interethnischen Toleranz", das im Verlag "Bukrek" veröffentlicht war, wurde in Czernowitz National Fedkovych Universität  nicht von ungefähr stattgefunden. 

Seine Veröffentlichung wurde das Ergebnis der Arbeit von Wissenschaftler der Fakultät der Politikwissenschaft in Kooperation mit dem Fonds "Renaissance", dem Bukowiner Politikzentrum, das Institut für Europäische Integration und der regionalen Forschungen des Projektes "Monitoring der Bildung von ausgewogenen Beziehungen zwischen ethnischen Gruppen im Chernivtsi Gebiet."

Auf den Wege des wießen Vogels

So is eine  literarische und bibliographische Auflage  für den Jahrestag des prominenten Filmemachers genannt, die in den Verlag  "Bukrek" veröffentlicht wurde. Es geschah mit der finanziellen Unterstützung von Czernowitz Regional Staatsadministration und Beharrlichkeit  des Kollektives vom Chernivtsi  Regionalen Heimatkundlichen Museum Ansprechende Biografie von Mykolaichuk hat  Evdokia Antoniuk-Havryschuk gemacht, Dekorieren - Rudolf Lekalov, Alexander Kolesnikov.

Evdokia Iwanowna Antoniuk-Havryschuk  wurde Initiator der Gründung des  Museums von Mykolaichuk in seinem Heimatdorf  Chortoryia. Über das Geboren des Museums und aktuelle Ausstellungen ist auch eine Geschichte in der Publikation. Und dennoch, viele Fotos aus dem Ivans Leben und Rahmen aus Filmen des brillanten Schauspielers und Regisseurs.
Zu dem 70 Jahrestag des Landsmannes versuchte jeder Bukoviner eine gute Sache sich anzuschließen. "Bukrek" zusammen mit dem Heimatmuseum hat in diesen Kranz der Erinnerung und Dankbarkeit seine Blume eingeflecht.

 

Beste Bücher von ... "Bukrek"

In der Bukowina Menschen lesen und schreiben.

In der Bukowina Menschen lesen und schreiben.

Diese Wahrheit wird durch die Ergebnisse der traditionellen regionalen Wettbewerb "Buch des Jahres" bestätigt, während des 16 Bücher, die  lokale  Verlage für den Wettbewerb angegeben hatten und die  im Jahr 2010 veröffentlicht wurden, angesehen wurden. Die Jury bestimmt die besten von ihnen.  Zu den Gewinnern in der Kategorie "Bücher für Kinder" wurde  "ABC über die Geschichte der Ukraine" von Yaroslav Paladiy dargestellt, dass in Verlag "Bukrek"  veröffentlicht wurde .

 

In der Kategorie "Forschung, Lehre Literatur" gewann das Buch der Gruppe von Buchautoren, "Pflanzen der Heiligen Schrift und die Aussichten für eine biblische Garten "die auch mit "Bukrek" mitarbeiten.

Nominierung "Prosa" war durch die  Neuheit von "Bukrek" "15 nicht die letzte aus Mohikaner" von Nadija Babych dargestellt.  In der Kategorie "Art"  war das Buch "Hutsul Stickerei" von Miroslava Shandro, die in der Bukowina arbeitete, dann in Rumänien lebte sehr geehrt.

Verwaltung Diplome und Geldpreise werden an Verlage und Autoren der Gewinner am 26. Mai auf der Buchmesse anlässlich des Tages der Verцffentlichung, Druck und Vertrieb, die am Domplatz Chernivtsi stattfinden werden, vorgestellt werden.